Ich hatte das IPMI Sensor Monitoring Plugin von Thomas Krenn bei der Arbeit hinzugefügt, aber dennoch war der Service immer "critical"

IPMI Status: Critical [Presence = Critical, vFlash = Critical, Presence = Critical, Presence = Critical, Presence = Critical]

Presence = Entity Absent? - Ich liebe es, wenn man einfach nicht weiß, was dahinter steckt.

Zunächst bin ich in der Mailingliste zu dem Plugin auf einen ersten guten Hinweis gestoßen.

You can also try to clear the SEL on the target host with ipmi-sel: * ipmi-sel --clear

Half mir nicht viel, da ich den IPMI Status über den iDrac 7 vom Dell Server abfrage.

Über das monitoring-portal.de kam ich dann auf die richtige Lösung.

check_ipmi_sensor -H <Host-IP> -f <Konfigurationsdatei> -vvv | grep Critical

Mit dem Parameter -vvv (Verbose extrem) kommt man an die IDs der einzelnen Elemente:

32 | Presence | Entity Presence | Critical | N/A | 'Entity Absent'
82 | vFlash | Module/Board | Critical | N/A | 'Absent' 'Failed'
84 | Presence | Entity Presence | Critical | N/A | 'Entity Absent'
86 | Presence | Entity Presence | Critical | N/A | 'Entity Absent'
87 | Presence | Entity Presence | Critical | N/A | 'Entity Absent'

Mit dem Parameter "-x" können die einzelnen IDs dann aus dem Check entfernt werden. Dies habe ich in der Icingakonfiguration anschließend für die betroffenen Hosts auch erledigt.

IPMI Status: OK

sieht doch gleich wieder viel besser aus

Next Post Previous Post